... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Happy New Year 2011
#1
Für alle, und natürlich ganz besonders für die, die für uns so gut arbeiten !
Bin immer so froh, Routeconverter zu nützen.
Ausserdem heisst es auch für mich, Urlaub vorzubereiten !
Jetzt wird sehr bald wieder sehr heiss sein, im Zwischenpunktekalkulierungsmotorherz (Oups... so schöne Sprache !).
So, einige Zellen um euch zu erklären, wie ich arbeite !
Auf Büro
1- GoogleEarth
2- Alle mögliche Reisebüchern
3- Internet Websites über die Regionen, die ich besuchen will
Methode
1- Waypoints stellen mit GoogleEarth.
Die WP werden gefunden mit alles wass ich oben gesagt habe. Alle gehen zusammen in einem File, ZB Scandinavien, dass ich dauernd "save" auf meine Platte während Arbeitslauf.
Das ist die erste Phase.
2- Jetzt habe ich einen grossen .kml File.
Ich benütze dann ITNConverter (dass ihr alle bestimmt kennt) um die WP in einem .axe File zu konvertieren (Autoroute Express). Es geht leider nicht mit RouteConverter, kann nie das File mit AE (Aut.Expr) laden.
3- Autoroute Express.
Ich stelle die Anfahrt und Ende Punkte ein.
Und ich wähle in Menü : Beste Route Kalkulieren
Es heisst, das Programm wird für mich von selbst herausfinden, wie ich fahren soll. Von Punkt 315 zu Punkt 18, und dann 216, usw... Es ist so, weil als ich meine WP gebaut habe, habe ich nur das gesagt, dass ich hier und hier gehen möchte. Aber jemand soll doch mir herauskriegen wie ich am bestens fahre, um sowenig Zeit und Benzin zu brennen ! Und dann lasse ich AE arbeiten. Es dauert eine grosse Menge Zeit, aber kein problem, ich kann was anderes machen. Die Maschinen sind ja doch da, um für uns die Arbeit zu machen, ne ? Mit 300 WP kann es 2 Stunden dauern....
4- Routeconverter.
Jetzt habe ich einen Urlaubsplan. Jetzt weiss ich wie ich fahren soll. Das ist noch nicht was ich will. Es ist nur eine Etape. Ich habe eine Ahnung über das gesamte Kilometernanzahl. Ich habe eine Ahnung über das gesamte Tagenanzahl. Gut Anfang.
So, jetzt kommt Routeconverter zum ersten Mal an.
Ich lade diesen File ein, und lasse mir einen Track machen mit alle Zwischenpunkten.
Wunderbar, dass habe ich so gern !
Heraus mit einem wunderbarem neuen KML file, für GE (GoogleEarth).
5- Google Earth.
Jetzt will ich mit GE fahren, und die Panoramio photos anschauen, und auch die Wege und die natur in 3D, wie die Strasse aussieht, usw. Warum ? Weil ich einfach eindecken will, was die Leute endekt haben, und dass nicht in die Büchern liegt. Jetzt arbeite ich die Suche nach die spezielle WP. Wieso? Ich folge nur mein Track, dass aus RC (Routeconverter) gekommen ist, und gucke links und rechts auch, ob ich was neues finde.
Ihr habt verstanden. Ich habe jetzt einen neuen WP file. Den werde ich mit dem ersten zusammen kleben, und die 3 un 4te Arbeitsetapen wiederholen !
...
Wenn das alles gemacht ist, denn habe ich meine Arbeit beendet. Ich habe einen riesengrossen Track. Ich habe alle die Etapen. Ich habe alle die WP die ich sehen möchte. Natürlich, was ich nicht gesagt habe : die Strassen, die ich folgen werde, habe ich selbst gewählt. AE hat mir nur die richtige/beste Reihenfolge gegeben. Ich fahre aber nur auf die schönste Wege, und selten auf die Autobahnen !
Und warum Tracks ? Nur weil ich, mit dem GPS, meinen Track nachfolgen will. GPS ist nur da, um mir die kleine Pfeile auf der Karte zu zeigen, ob es in meinen Track ist oder nicht. Mit Oziexplorer.
-------------------------------------
Und jetzt, momentan, bin ich auf der erste Phase über meiner nächste Reise.
Zuerst Schweden. Round 1, 2 und 3 gemacht.
220 Steppen. 20 Tage. 10.200 km. Nur für Schweden. Von Malmö bis Norden, in Lappland.
Round 4, RC. Ich muss die .axe File trennen, damit RC die Zwischenpunkte problemlos schaffen kann.
Alles wird als Ozi tracks gespeichert (.plt).
Dann wird OZI alles wieder zusammen nachkleben (mit meiner Hilfe).
Ich habe zur Zeit einen schönen 71.033 Punkte Track auf meinen Schwedische Karte in OziExplorer. Der arbeitet sehr schnell, es geht problemlos.
So dann Track verdünnern für GE. Ich brauche sowieso nur zu sehen, wo ich fahre, um zu fahren links und rechts auf der Suche nach Schätze (Natur oder Kultur, muss aber kostenlos sein, oder fast).
Da bin ich. Jetzt fahre ich genauso als ich wirklich im Urlaub währe.
Nur, es ist kostenlos...
Das ist doch toll. Bin schon wieder auf dem Weg.
------------------------------
Das war's, um euch alle zu erklären, wie ich RC benutze.
------------------------------------------------------------
Wenn es möglich wäre, habe ich einige Vorschläge.
Es geht um die WP Speicherei.
Wenn ich lese meinen ersten .KML File direkt aus GE in RC finde ich alles, was ich geschrieben habe. Ich meine die Auskunfte. ZB habe ich 3 WP, mit WPNamen pp1, pp2, pp3. Ich lasse RC die zwischenpunkte heraussuchen. Gut. OK. File speichern. File wiederöffnen. Meine 3 original WP haben ihre Namen verloren. RC hat den anders genannt.
Das gefählt mir nicht (Sorry, Christian).
- Wäre es möglich, diese Namen nicht aus zu löschern ?
Noch dazu, wenn RC arbeitet und sucht die zwischenpositionen, ich habe verstanden/gelesen dass Du meistens auf GoogleMAPI wartest. OK, ich verstehe. Aber manchmal dauert es wirklich lange Zeit (die Lösung : verdünnern das WP Anzahl), und ich kann nicht sehr gut auf der Karte sehen, welche Steppen fertig sind und welche nicht. Solange dass der File nicht gespeichert und wieder geladen wird kann ich es noch herausfinden, da meine WPNamen noch da sind, und die neue (zwischenpositionen) haben ihren eigenem Nummer. Brauche dann nur auf zwei folgende meiner eigene WP auszusuchen. Dann weiis ich ganz genau, dass RC die Arbeit zwischen diese beiden nicht getan hat. ABER, wenn ich Etape brechen will, File speichern, File wiederladen : dann kann ich meine urkundige/originale WP nicht herauskriegen von alle die, die RC selbstgebaut hat !
Dieses Problem hat man auch ganz genau, wenn man einen Track baut mit die wunderbare Suchmaschine (City/Adressen eintragen). WP Name ist die City, und das ist perfekt, solange man nicht gespeichert hat. Dann... weg, verloren, nur noch eine Nummer. So Schade !
------------------
Das WP rewriting aus RC :
Christian, wenn Du etwas Zeit hast, bitte guck mal wie GE die WP schreibt.
Ich meine, das Google Fenster dass geöffnet wird, wenn mann einen neuen WP mit GE bauen will.
Du hast die Name oben, mit einen Zeichen aus zu wählen, dann Lat und Long, und dann die Beschreibungsfenster.
Da kann mann alles eintragen, was man will.
Wenn meinen WP aus RC kommt, dann habe ich alles, dass in diesem Fenster war, verloren. Alles ist in den Namen geklebt !
DAS gefähllt mir wieder nicht.
Weil ich in diesem Fenster vielen Auskunfte schreibe, sogar einige Weblinks...
Kannst Dir vorstellen wie est aussieht auf meinem GoogleLandkarte ! Einfach : ich sehe nur noch meine WPNamen, die das ganzes Schirm und damit die ganze Googlemap ausblenden !
-
So, das wäre alles...
--
Aber wie gesagt, so wie es ist, es ist für mich so fantastisch, dass ich diese Kleinigkeiten ertragen kann !
Viele Grüsse aus der Atlantische Küste.
Jef



Reply
#2
(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Für alle, und natürlich ganz besonders für die, die für uns so gut arbeiten !
Bin immer so froh, Routeconverter zu nützen.

Hallo Jef,

schön mal wieder etwas von Dir zu lesen.

(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Wenn ich lese meinen ersten .KML File direkt aus GE in RC finde ich alles, was ich geschrieben habe. Ich meine die Auskunfte. ZB habe ich 3 WP, mit WPNamen pp1, pp2, pp3. Ich lasse RC die zwischenpunkte heraussuchen. Gut. OK. File speichern. File wiederöffnen. Meine 3 original WP haben ihre Namen verloren. RC hat den anders genannt.
Das gefählt mir nicht - Wäre es möglich, diese Namen nicht aus zu löschern ?

Das ist in der Tat schwierig. Eine Route speichere ich im KML-Format in RouteConverter als <MultiGeometry>:

Code:
<MultiGeometry>
                <LineString>
                    <coordinates>6.328125,47.754097979680026,0.0 6.416015625,51.17934297928927,0.0 10.283203125,51.83577752045248,0.0</coordinates>
                </LineString>
            </MultiGeometry>


eine Wegpunktliste dagegen als <Placemark>:

Code:
<Placemark>
                <name>Position 1</name>
                <visibility>false</visibility>
                <Point>                    <coordinates>6.328125,47.754097979680026,0.0</coordinates>
                </Point>
            </Placemark>

und einen Track als <LineString>:

Quote: <LineString>
<coordinates>6.328125,47.754097979680026,0.0 6.416015625,51.17934297928927,0.0 10.283203125,51.83577752045248,0.0</coordinates>
</LineString>

Wie man sehen kann, kann nur ein <Placemark> einen Namen für Positionen aufnehmen.

Der Grund warum ich die verschiedenen Elemente so speichere ist, daß sie in GoogleEarth möglichst so aussehen, wie in RouteConverter. Hilft es, wenn Du Deine Routen immer als Wegpunktliste abspeicherst?

(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Noch dazu, wenn RC arbeitet und sucht die zwischenpositionen, ich habe verstanden/gelesen dass Du meistens auf GoogleMAPI wartest. OK, ich verstehe. Aber manchmal dauert es wirklich lange Zeit (die Lösung : verdünnern das WP Anzahl), und ich kann nicht sehr gut auf der Karte sehen, welche Steppen fertig sind und welche nicht. Solange dass der File nicht gespeichert und wieder geladen wird kann ich es noch herausfinden, da meine WPNamen noch da sind, und die neue (zwischenpositionen) haben ihren eigenem Nummer. Brauche dann nur auf zwei folgende meiner eigene WP auszusuchen. Dann weiis ich ganz genau, dass RC die Arbeit zwischen diese beiden nicht getan hat. ABER, wenn ich Etape brechen will, File speichern, File wiederladen : dann kann ich meine urkundige/originale WP nicht herauskriegen von alle die, die RC selbstgebaut hat !

Die eingefügten Positionen heißen "Position 12345". Wenn Du Deine Positionen anders benennst, solltest Du die eingefügten Positionen erkennen können, oder?

(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Christian, wenn Du etwas Zeit hast, bitte guck mal wie GE die WP schreibt.

Hast Du ein Beispiel? Das zeigt, wie es Deiner Meinung nach sein könnte?

(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Ich meine, das Google Fenster dass geöffnet wird, wenn mann einen neuen WP mit GE bauen will.
Du hast die Name oben, mit einen Zeichen aus zu wählen, dann Lat und Long, und dann die Beschreibungsfenster.
Da kann mann alles eintragen, was man will.
Wenn meinen WP aus RC kommt, dann habe ich alles, dass in diesem Fenster war, verloren. Alles ist in den Namen geklebt !
DAS gefähllt mir wieder nicht.

Ich verwende immer GPX und nicht KML, darum habe ich das wahrscheinlich nicht gemerkt.

(06.01.2011, 02:30)pasa851 Wrote: Aber wie gesagt, so wie es ist, es ist für mich so fantastisch, dass ich diese Kleinigkeiten ertragen kann !

Ich würde die KML-Unterstützung gerne verbessern, brauche aber konkrete Ideen, was sinnvoll ist, da ich Google Earth nicht so gut kenne.
--
Christian
Reply
#3
Zuerst, Danke für Antwort.
Tja, es scheint ziemlich kompliziert zu sein.
OK, um Dir mehr zu sagen und zu zeigen. Ich muss aber zuerst weitergehen, sonst werde ich die Zeit nicht haben, alles zu schaffen.
Sobald ich es kann, melde ich mich wieder, und dann erkläre ich Dir das mit Beispiel.
Reply
#4
(07.01.2011, 00:34)pasa851 Wrote: Tja, es scheint ziemlich kompliziert zu sein.

Vielleicht stimmt auch die Art, wie RouteConverter Routen, Tracks und Wegpunktlisten aus KML-Dateien interpretiert, nicht mehr. Ich habe mal alles in RouteConverter gespeichert, damit man sehen kann, wie das in GoogleEarth aussieht.

Und dann ein Wegpunktliste in GoogleEarth manipuliert und wieder gespeichert. Das sieht so aus, wie man es erwarten würde.

Und eine Sightseeing-Tour aus GoogleEarth gespeichert - das paßt am ehesten zu den Google Maps-Routen, oder?


Attached Files
.zip   RouteConverter-and-GoogleEarth-KML.zip (Size: 6.51 KB / Downloads: 329)
--
Christian
Reply
#5
(08.01.2011, 21:27)routeconverter Wrote: Und eine Sightseeing-Tour aus GoogleEarth gespeichert - das paßt am ehesten zu den Google Maps-Routen, oder?
So. Sightseening-Tour habe ich versucht in GE einzuladen. Geht aber leider nicht, Fehler, es kommt nicht auf dem Schirm. Ich habe GE 6.0.1.2032 (beta).
So kann ich leiden nicht sehen, wie es geht.
Wenn Du es willst, kann ich Dir meine GE file senden. Die kannst Du in RC lesen, und wiederschreiben, und dann wirst Du verstehen, um was es geht !


Reply
#6
(10.01.2011, 01:24)pasa851 Wrote:
(08.01.2011, 21:27)routeconverter Wrote: Und eine Sightseeing-Tour aus GoogleEarth gespeichert - das paßt am ehesten zu den Google Maps-Routen, oder?
So. Sightseening-Tour habe ich versucht in GE einzuladen. Geht aber leider nicht, Fehler, es kommt nicht auf dem Schirm. Ich habe GE 6.0.1.2032 (beta).
So kann ich leiden nicht sehen, wie es geht.

Interessant. Die Sightseeing-Tour stammt aus meinem GE. Mit RouteConverter hat die nichts zu tun.

(10.01.2011, 01:24)pasa851 Wrote: Wenn Du es willst, kann ich Dir meine GE file senden. Die kannst Du in RC lesen, und wiederschreiben, und dann wirst Du verstehen, um was es geht !

Nur zu, ich bin gespannt!
--
Christian
Reply
#7
Hier das File.
Nur in GE laden.
Dann einen GE-WP wählen, rechten Mausknopf "Propriété".
Dann wirst Du normalerweise die "Detalfenster" des Punktes/WP.
Oben : Name, und Knopftyp
Dann : Lat/long
Dann :
Description Fenster :
Alles, was ich Lust habe, hier zu schreiben : es heisst, Text, und auch Weblinks, und irgendwas....
---------------
In RC laden, und direkt wiederschreiben, onhe irgendwas zu tun.
(Zuerst eine Kopie)
Dann wieder in GE mit neuem File.
Und....
Alles ist in "Name", separated with ";"
Und in DetailFenster gibt's nichts mehr...
Also, nichts ist verloren.
Enjoy....[/align]


Attached Files
.zip   Scandi_2011_GE - Copie.zip (Size: 28.63 KB / Downloads: 379)
Reply
#8
(10.01.2011, 17:06)pasa851 Wrote: In RC laden, und direkt wiederschreiben, onhe irgendwas zu tun.
Also, nichts ist verloren.

Tja, es gibt in RouteConverter halt nur ein Feld für Beschreibung. Also werfe ich

Quote:<name>Suède_Gällivare GR395</name>
<description>Importante communauté lappone
Mines d efer de cuivre
Soleil de minuit sur la colline de Dundret</description>

in das Beschreibungsfeld. Ansonsten könnte man es gar nicht bearbeiten. Und beim Konvertieren in andere Formate ginge die <description> stets verloren. Also wird daraus

Quote:<name>Suède_Gällivare GR395; Importante communauté lappone Mines d efer de cuivre Soleil de minuit sur la colline de Dundret</name>

So bleibt die gesamte Information erhalten. Nur, wenn man sich das Ergebnis in GE anschaut, sieht man die <description> nicht mehr. Ich habe keine Idee, wie sich die Konvertierungs- mit den Bearbeitungsanforderungen unter einen Hut bringen lassen, Du vielleicht?
--
Christian
Reply
#9
Hallo Christian.
Danke.
Ich verstehe aber nicht, was Du alles meinst oder sagen willst.
Wenn Du über "andere Formate" sprischst, verstehe ich.
Um das ging es aber für mich nicht.
Mein Propos ist nur für GE, weiter nicht.
Und das GE Format als GE-Format wiederzuschreiben, sollte man mindestens genau das gleiche herauskriegen, wie es kamm !
Ich wollte NUR über dieses Problem sprechen. Dies Format wurde von GE erstellt, und arbeitet gut in GE. Wenn Du es genauso zurückgeben könntest, wie Du es bekommt hast, es wäre gut.
Du hast bestimmt bemerkt, dass wenn Du zurück in GE mit Deinem File gehst, dann kannst Du nichts mehr auf dem Schirm sehen, auf jedemfall nicht die Karte, was eigentlich das wichtigste ist ! Und nur weil die ganze Description jetzt in der Name steht...
Aber die gesamte Information ist immer noch da, OK.
Wenn es nicht möglich ist, tja, ok, kein Problem.
Das wichstigste in RC für mich ist nicht da, Gott sei dank WinkWink !
Reply
#10
(11.01.2011, 10:11)pasa851 Wrote: Ich verstehe aber nicht, was Du alles meinst oder sagen willst.

Für das Konvertieren in andere Dateiformate ist es nicht so wichtig, die GE-Datei genau so schreiben zu können.

(11.01.2011, 10:11)pasa851 Wrote: Wenn Du über "andere Formate" sprischst, verstehe ich.
Um das ging es aber für mich nicht.
Mein Propos ist nur für GE, weiter nicht.

Das habe ich verstanden.

(11.01.2011, 10:11)pasa851 Wrote: Und das GE Format als GE-Format wiederzuschreiben, sollte man mindestens genau das gleiche herauskriegen, wie es kamm !

Das ist eine andere Anforderung an RouteConverter. Und ich muß herausfinden, wie ich das realisieren kann.

(11.01.2011, 10:11)pasa851 Wrote: Wenn es nicht möglich ist, tja, ok, kein Problem.

Es geht schon irgendwie. Nach der Version 2.2 versuche ich das KML-Format zu verbessern. Versprochen!

(11.01.2011, 10:11)pasa851 Wrote: Das wichstigste in RC für mich ist nicht da, Gott sei dank WinkWink !

Du meintest "Das wichstigste in RC für mich ist da, Gott sei dank WinkWink !" oder?
--
Christian
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)