... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eigenarten mit Motopilot 43
#1
Moin,

nun habe ich von Becker Mamba zu Motopilot 43 gewechselt.

Speicher ich die .kml Dateien, werden bei dem Piloten die Dateien als Wegpunktbetietelt.
Öffne ich die selbe Datei mit Tyre & speicher diese wieder auf dem Piloten, wird der reguläre Dateinamen angegeben.

Unter Tyre wird die Datei als Google Earth 4 gespeichert wie sie auch unter Routeconverter angegeben wird, speicher ich unter dem Konverter als Earth 4.2 ab, bleibt es wie es ist.

Sonnigst Nadja
Reply
#2
Hallo Nadja,

ich verstehe die Intention Deines Postings nicht. Möchtest Du den Umweg über Tyre vermeiden?
--
Christian
Reply
#3
Hallo Christian,

ja, den Umweg möchte ich meiden. Ich wollte auf den Umstand hinweisen.
Bei den anderen Igo Versionen ist es vergleichbar.
Das Tyre ist für mich ein "agressives" Programm. Wenn nebenbei der Converter läuft, ich Tyre schließe, wird automatisch der Converter mit geschloßen.

Sonnige Grüße Nadja
Reply
#4
(13.05.2018, 21:39)mzart Wrote: ja, den Umweg möchte ich meiden.

Magst Du mir dann mal 2 Dateien schicken - entweder per Mail oder hier als ZIP angehängt: jeweils vor und nach der "Behandlung" durch Tyre?
--
Christian
Reply
#5
(13.05.2018, 21:39)mzart Wrote:
Bei den anderen Igo Versionen ist es vergleichbar.

Hallo Nadja,

welche iGO Primo-Version (genaue Versionsnummer!) ist auf dem Motopilot?

NNG hat bei jedem iGO-Versionssprung am KML-Import herumgeschraubt, was hier im Forum die Entwicklung des iGO-Routen-Exports für RC angestoßen hat. Dabei ist eine KML-Version herausgekommen, die mit allen iGO-Versionen von iGO 8.3 über Amigo bis Primo 2.4 funktioniert. Insofern verstehe ich nicht, worauf du mit deinem Posting hinaus willst.
Grüße
Hans

Reply
#6
OK, ich will hier (als Betroffener) auch noch schnell was zum Besten geben, weil gerade der MotoPilot 43 ist aktuell ein etwas sonderbarer Fall.

Ursprünglich wurden Routen über importierte Wegpunkt-Listen im KML-Format errechnet.
Da gab es genau die erwähnte Benennungsproblematik: Mit eigentlich jedem Tool (RC, INTConv, Motoplaner) hatten die gespeicherten KML-Dateien keine gescheiten Namen, in der Regel hießen sie alle auf dem Gerät "WAYPOINTS" (unter gewissen Fällen tauchten auch einzelne Wegpunkt-Namen als Dateiname auf).
Beides jedenfalls für eine durchgeplante Urlaubsplanung nicht zu gebrauchen.
Nur unter Tyre gespeichert hatten die Dateien auch auf dem Gerät die korrekten Namen.

Soweit mal die Ausgangssituation.

Nun gab es letztes Jahr dann irgendwann ein Update, dass ab nun keine KML-Dateien, sondern GPX-Files (angeblich Tracks) verarbeitet wurde.
So weit, so gut.
Die Sache dabei ist allerdings, dass (warum auch immer) nicht alle Geräte dieses Systemupdate bekamen.
Mein MP43 gehört (wie bei mzart) eben auch dazu. Ich bekomme kleine Fixes (Fehlerbehebungen) und auch aktuelle Karten, aber das Systemupdate nicht.


Das bedeutet aktuell wohl, dass die meisten (?) MP43 nun ein GPX-Format haben wollen (ob das identisch mit dem MP35 ist, kann ich nicht beurteilen), eine gewisse Anzahl aber bei der alten Software bleiben und weiterhin KML-Dateien haben wollen...
Reply
#7
(30.05.2018, 08:14)thalys Wrote: Ursprünglich wurden Routen über importierte Wegpunkt-Listen im KML-Format errechnet.
Da gab es genau die erwähnte Benennungsproblematik: Mit eigentlich jedem Tool (RC, INTConv, Motoplaner) hatten die gespeicherten KML-Dateien keine gescheiten Namen, in der Regel hießen sie alle auf dem Gerät "WAYPOINTS" (unter gewissen Fällen tauchten auch einzelne Wegpunkt-Namen als Dateiname auf).
Beides jedenfalls für eine durchgeplante Urlaubsplanung nicht zu gebrauchen.
Nur unter Tyre gespeichert hatten die Dateien auch auf dem Gerät die korrekten Namen.

Habt ihr mal das Format "iGO8 Route (.kml)" ausprobiert? Das ist extra dafür implementiert worden.
--
Christian
Reply
#8
Gerade ganz frisch noch einmal ausprobiert.
In der Übersicht der gespeicherten Routen heißt die ebenfalls "Waypoints" (und nicht so, wie sie gespeichert wurde).

Das Problem betrifft aber wohl nur die Geräte, die bei der ursprünglichen Softwareversion hängen geblieben sind.
Ich hatte zwischendurch auch schon einmal gelesen, dass nach einem Update (also bevor gänzlich auf GPX umgestellt wurde) die Dateien vom Motoplaner (als es ihn noch gab) plötzlich den richtigen Namen hatten, womöglich trifft das auch bei diesem iGo8-KML zu.

ich kann es leider nicht nachvollziehen (aus genannten Gründen).
Reply
#9
Moin...

Die *.kml und auch *.gpx Dateiformate können mehrere Positionslisten in einer Datei 'transportieren'.

Der Dateiname selbst ist deshalb nicht relevant: Jede Positionsliste kann separat benannt werden:
   

Wie verhält sich dein Gerät, wenn du die Positionsliste in der *.kml Datei gezielt umbenennst und die so geänderte Datei abspeicherst und ins Gerät importierst?
--
Matthias
Reply
#10
(31.05.2018, 20:27)kumo Wrote: Wie verhält sich dein Gerät, wenn du die Positionsliste in der *.kml Datei gezielt umbenennst und die so geänderte Datei abspeicherst und ins Gerät importierst?


Ich habe gerade mal ausprobiert und in den Code geschaut: beim iGO8 Route (*.kml) Format wird der Name der Positionslisten ignoriert:

Code:
<kml xmlns="http://www.opengis.net/kml/2.2" xmlns:atom="http://www.w3.org/2005/Atom" xmlns:xal="urn:oasis:names:tc:ciq:xsdschema:xAL:2.0" xmlns:gx="http://www.google.com/kml/ext/2.2">
   <Document>
      <name>iGO-Route</name>
      <open>true</open>
      <Folder>
         <name>Waypoints</name>
         <Placemark>
            <name>1.Wegpunt</name>
            <Point>
               <coordinates>9.1948927,52.2809881,105.0</coordinates>
            </Point>
         </Placemark>

Das Dokument heißt immer iGO-Route und der Ordner drin immer Waypoints. Das ist das, was wahrscheinlich @thalys sieht, wenn er von

Quote:Mit eigentlich jedem Tool (RC, INTConv, Motoplaner) hatten die gespeicherten KML-Dateien keine gescheiten Namen, in der Regel hießen sie alle auf dem Gerät "WAYPOINTS" (unter gewissen Fällen tauchten auch einzelne Wegpunkt-Namen als Dateiname auf).

spricht.

Auch bei @mzart heißt es

Quote:Speicher ich die .kml Dateien, werden bei dem Piloten die Dateien als Wegpunktbetietelt.

Nur so eine Vermutung, ganz klar ist es nicht.

Dann müßte aber eigentlich das Google Earth 5 (*.kml) Format funktionieren, dort wird der Name der Wegpunktliste übernommen:

Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<kml xmlns="http://www.opengis.net/kml/2.2" xmlns:atom="http://www.w3.org/2005/Atom" xmlns:xal="urn:oasis:names:tc:ciq:xsdschema:xAL:2.0" xmlns:gx="http://www.google.com/kml/ext/2.2">
   <Document>
      <open>true</open>
      <Folder>
         <name>Waypoints: Tolle Tour</name>
         <Placemark>

Ok, der Präfix "Waypoints: " kommt daher, dass sich RouteConverter merken möchte, dass das Wegpunkte und kein Track oder Route war.
--
Christian
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)