... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit graphhopper
#1
Hallo,

als Fahrer eines Youngtimers nutze ich gerne Routeconverter zur Tourenplanung, leider sind meine Versuche graphhopper zu verwenden bisher gescheitert.
Entwerder es werden die Koordinaten nicht gefunden weil man Positionen in Südhessen angegeben hat aber graphhopper die Daten von Württemberg lädt oder der Speicher für die Europadaten reicht nicht wenn es mal nach Österreich gehen soll. Dabei ist die Prozessorauslastung am Anschlag.
Win 10
16GB Speicher


Vielleicht hat ja jemand eine Lösung.

Gruß
Edmund

[Image: routeconvetrer.JPG]
Reply
#2
(06.01.2019, 15:33)M-Driver Wrote: Vielleicht hat ja jemand eine Lösung.

Du musst das Speicherlimit für den RouteConverter-Prozeß erhöhen wie im Screenshot von RouteConverter gemeldet. Siehe auch die FAQ dazu
--
Christian
Reply
#3
Hallo Christian,

danke für die Anwort.
Läuft, aber Graphopper findet in meiner Region Koordinaten nicht iund braucht ewig für eine Berechnung. Dann gibt es auch nicht immer eine berechnete Route. Schade.
BRouter ist doch erheblich schneller und mit angepassten Parametern in der Planung sind die Ergebnisse sehr brauchbar.

Edmund
Reply
#4
(12.01.2019, 23:38)M-Driver Wrote: Läuft, aber Graphopper findet in meiner Region Koordinaten nicht iund braucht ewig für eine Berechnung. Dann gibt es auch nicht immer eine berechnete Route. Schade.
BRouter ist doch erheblich schneller und mit angepassten Parametern in der Planung sind die Ergebnisse sehr brauchbar.

Moin Edmund,

meine Erfahrungen sind gegenteilig. Ich benutze auch beide Router, Graphhopper ist bei mir erheblich schneller als BRouter.

Der für mich einzige Nachteil von Graphhopper ist, daß man leider erstmal die Routingdaten für das gewünschte Gebiet erzeugen lassen muß. Soweit man sich auf Deutschland beschränkt, ist das harmlos, bei grenzüberschreitendem Routing kann das eine Nervenprobe werden, weil die dazu nötige europe-latest.osm.pbf ca. 19 GB dick ist und die Konvertierung einige Anforderungen an die Hardware stellt. Man braucht einen leistungsfähigen Rechner, die Zuweisung von reichlich Speicher an RC beim Start und viel Zeit, mit einem Laptop kommt man da schnell an Grenzen, auch an die der persönlichen Geduld.

Der Vorteil von BRouter ist, daß es die nötigen Routingdaten segmentweise nach Bedarf herunterlädt und keine so aufwändige Konvertierung nötig ist. Als Nachteil habe ich bei BRouter immer wahrgenommen, daß er deutlich länger braucht als Graphopper, bei langen Routen mit mehreren Stützpunkten auch mal Teile nicht berechnet und diese Teile dann im Ergebnis als Luftlinie anzeigt, ebenso ist er hier beim nachträglichen Einfügen von Punkten oder Ändern der Reihenfolge nicht wirklich zuverlässig und stabil.

Für BRouter gibt es noch eine Menge weiterer Profile, die man auch in RC einbinden kann:
https://github.com/poutnikl/Brouter-profiles/releases
Grüße
Hans

Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)