... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Änderungen in Positionslisten
#1
Hallo zusammen,
 
jetzt beschäftige ich mich schon eine Weile mit Problemen, die durch Änderungen in Positionslisten entstehen können. Im Anhang befindet sich eine einfache, kurze Route, die nur 3 Wegpunkte hat. Beim Import der Route in ein anderes Programm wird der Weg richtig dargestellt. Dann ändere ich die Reihenfolge der Punkte in der Liste, so dass Start und Ziel getauscht werden.  Diese gesicherte Datei ist in jedem von mir getesteten Programm defekt. Sie lässt sich öffnen, aber der Weg verspringt und bildet Schlaufen.
Ich frage mich nun, warum ich nicht einfach die Reihenfolge der Punkte in der Positionsliste umkehren kann.
RouteConverter nutze ich in der aktuellen Version, berechnet wird die Strecke mit BRouter, das Profil Trekking ist eingestellt. Das Problem bleibt allerdings auch, wenn der Weg mit Graphhopper berechnet wird.
Vielleicht entsteht dieses Ergebnis nur bei mir auf dem PC und bei anderen gibt es bei der Umkehrung keine Probleme?
 
Frank


Attached Files
.gpx   Route - 3 Punkte.gpx (Size: 22.54 KB / Downloads: 28)
Reply
#2
(19.06.2019, 10:17)frank-w-valley Wrote: Vielleicht entsteht dieses Ergebnis nur bei mir auf dem PC und bei anderen gibt es bei der Umkehrung keine Probleme?

Nein, das ist Basecamp. Sieh dir die Route mal mit einem Editor an, Basecamp erzeugt beim Routen zwischen den Punkten jede Menge zusätzlicher sog. Shaping Points, die als Extensions am ursprünglich Routenpunkt hängen, hier mal ein solcher Ausschnitt aus deiner Musterdatei:

Code:
<rtept lat="51.2787707" lon="7.222122">
            <ele>188.9</ele>
            <time>2019-06-03T08:33:18.000Z</time>
            <name>Abfahrt Langobardenstr</name>
            <sym>Waypoint</sym>
            <extensions>
                <trp:ShapingPoint/>
                <gpxx:RoutePointExtension>
                    <gpxx:Subclass>000034C7F703110034050F2405000477C022</gpxx:Subclass>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875">
                        <gpxx:Subclass>110034C7F70349B60A00211600002F000000</gpxx:Subclass>
                    </gpxx:rpt>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875">
                        <gpxx:Subclass>110034C7F70349B60A001F001300FBF02E00</gpxx:Subclass>
                    </gpxx:rpt>
                    <gpxx:rpt lat="51.278772354125977" lon="7.222137451171875"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.2786865234375" lon="7.221987247467041"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.278536319732666" lon="7.221686840057373"/>
                    <gpxx:rpt lat="51.278471946716309" lon="7.221536636352539"/>

....und so weiter....

Routeconverter schleppt diese Extensions mit, kann sie aber nicht anzeigen (was Basecamp m.W. auch nicht tut). Wenn du jetzt außerhalb von Basecamp diese Route veränderst, werden diese Extensions-Blöcke zusammen mit dem Routenpunkt verschoben, d.h. die Reihenfolge der Stützpunkte stimmt nicht mehr, deswegen siehst du die Sprünge in der Route.

Wenn du eine solche in Basecamp erzeugte Route ändern willst, mußt du das entweder in Basecamp machen, wenn die Route hinterher auch woanders funktionieren soll, oder du mußt sämtliche zusätzlichen Stützpunkte eliminieren. Das geht händisch mit einem guten Editior, ich habe mir so geholfen, daß ich in den Registry-Optionen von RouteConverter die Extensions ganz abgeschaltet habe. Alternativ kannst du die originale Route auch einmal in ein Format konvertieren, das keine Extensions verarbeiten kann und sie deswegen ignoriert, und sie anschließend wieder zurück nach GPX konvertieren.
Grüße
Hans

Reply
#3
Vielen Dank, Hans. Das ist eine Information, die mir wirklich hilft. Seit Tagen sitze ich hier und produziere beim Zeichnen ständig neuen Datensalat. Ich habe mich auch schon gefragt, welche Informationen mit den Punkten weitergegeben werden und ob hier die Ursache liegen kann. Dein Weg scheint mir der Beste zu sein, die Extensions in der Registry abzuschalten. Vielleicht könntest du mir auch noch erklären, wie man das macht.
Ob es an der Installation von RouteConverter auf meinem Rechner liegt, hatte ich eben schon selbst getestet. Allerdings mit einer anderen Datei, die zeigte nach dem Setzen von Zwischenpunkten nicht nur die Route, sondern zusätzlich einen trackähnlichen Wegverlauf an. Die Programmversion auf dem zweiten PC ist dieselbe und auch die Einstellungen sind gleich, dieser PC hat aber eine saubere Route erzeugt.
Trotzdem denke ich, dass ich tun sollte, was du mir gerade vorgeschlagen hast.
 
Viele Grüße,
Frank
Reply
#4
(19.06.2019, 11:05)nordlicht Wrote: Wenn du jetzt außerhalb von Basecamp diese Route veränderst, werden diese Extensions-Blöcke zusammen mit dem Routenpunkt verschoben, d.h. die Reihenfolge der Stützpunkte stimmt nicht mehr, deswegen siehst du die Sprünge in der Route.

Danke, Hans für diese Analyse. Ich war schon ganz frustriert immer nur lange verwirrende Erklärungen zu lesen und nicht zu wissen, was dort wirklich genau passiert.
--
Christian
Reply
#5
Falls das lang und verwirrend ist, was ich hier schreibe,  tut es mir leid. Nur ist es halt ebenso verwirrend für mich, wenn ich nicht nachvollziehen kann, was im RouteConverter geschieht. Es ist ja kein Problem, dass sich einfach auf der Oberfläche lösen lässt und Kenntnisse über die Prozesse im Hintergrund habe ich nicht.
Die von Hans genannten Extensions aus Basecamp werden vermutlich auch nicht die einzige Ursache sein. Das oben genannte Beispiel dieser Route mit nur 3 Punkten habe ich vorhin an beiden Rechnern getestet. Auch ohne etwas an den Wegpunkten zu ändern hat es auf dem zweiten Rechner mit der Umkehrung der Route keine Probleme gegeben.
Trotzdem möchte ich, wie von Hans empfohlen, die Extensions entfernen. Vielleicht könnte mir jemand mitteilen, wo ich den entsprechenden Eintrag in der Registry finde.
 
Danke und viele Grüße,
Frank
Reply
#6
(19.06.2019, 12:03)frank-w-valley Wrote: Trotzdem denke ich, dass ich tun sollte, was du mir gerade vorgeschlagen hast.

Dann folge bitte meinem ersten Vorschlag: speichere die Route, nach dem du sie in RC importiert hast, in einem anderen Format (z.B. OziExplorer Route *.rte) und danach noch einmal als GPX, dann sieht dein Muster so aus und ist eine sauber geputzte und frei änderbare GPX-Routendatei, die überall funktioniert:

Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<!-- Generated by Christian Peschs RouteConverter. See https://www.routeconverter.com -->

<gpx xmlns:gpxtpx1="http://www.garmin.com/xmlschemas/TrackPointExtension/v1" xmlns="http://www.topografix.com/GPX/1/1" xmlns:trp="http://www.garmin.com/xmlschemas/TripExtensions/v1" xmlns:gpxx="http://www.garmin.com/xmlschemas/GpxExtensions/v3" xmlns:gpxtpx="http://www.garmin.com/xmlschemas/TrackPointExtension/v2" version="1.1" creator="RouteConverter 2.27-SNAPSHOT-68">
    <rte>
        <name>01-c WP Lüttringhausen Bhf - Mirker Bhf 16 km</name>
        <desc>Created at 2019-06-15T12:18:00Z</desc>
        <rtept lat="51.278771" lon="7.222122">
            <time>2019-06-03T08:33:17.356Z</time>
            <name>Abfahrt Langobardenstr</name>
        </rtept>
        <rtept lat="51.269397" lon="7.17477">
            <time>2018-05-20T07:12:14.300Z</time>
            <name>Café Tacheles</name>
        </rtept>
        <rtept lat="51.266976" lon="7.144889">
            <time>2018-05-19T18:12:07.758Z</time>
            <name>Mirker Bhf</name>
        </rtept>
    </rte>
</gpx>

Um zu sehen, was Basecamp alles hinzufügt, lade mal eine Basecamp-Route in RouteConverter und konvertiere sie OHNE Änderungen in einen Track (Menüleiste -> Positionsliste -> konvertiere Route in Track). Aus deinem einfachen 3-Punkte-Muster hat Basecamp eine Route mit insgesamt 281 Punkten gemacht, davon 3 sichtbar und 278 unsichtbar.

Mein Vorschlag, die Extensions abzuschalten, funktioniert leider nicht, da hat mir mein Gedächtnis einen Streich gespielt.
(Feature Request an Christian Wink : Bitte in den versteckten Optionen bei GPX "write/Extensions"="false" ermöglichen. Danke im Voraus!)
Grüße
Hans

Reply
#7
Hallo Hans,
 
deinem Vorschlag werde ich folgen. Danke, dass du wieder geschrieben hast. Daten von BaseCamp habe ich schon länger im Verdacht, dass sie die Ursache für andere Probleme sind. In der Navi-App OsmAnd wurden Routen aus diesem Programm oft ähnlich unsauber dargestellt. Daher möchte ich alles löschen, was für eine saubere Datei unnötig ist. Einen entsprechenden Eintrag in der Registry habe ich auch schon vergeblich gesucht. Dann habe ich mich kurz mit  GPSBabel befasst, ob ich darüber die Extensions entfernen kann. Und habe dabei in einem anderen Forum auch ein „Nordlicht“ gefunden, der auch dort einen hilfreichen Hinweis in einem anderen Forum zu diesem Programm gegeben hat. Das wirst wahrscheinlich auch du gewesen sein.
Ich teste das morgen und schreibe dann, ob es die Probleme behoben hat.
 
Viele Grüße,
Frank
Reply
#8
(19.06.2019, 19:15)nordlicht Wrote: Mein Vorschlag, die Extensions abzuschalten, funktioniert leider nicht, da hat mir mein Gedächtnis einen Streich gespielt.
(Feature Request an Christian Wink : Bitte in den versteckten Optionen bei GPX "write/Extensions"="false" ermöglichen. Danke im Voraus!)

Erledigt. Die neueste Vorabversion unterstützt das jetzt:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\JavaSoft\Prefs\slash\navigation\gpx]
"write/Extensions"="false"
--
Christian
Reply
#9
Hallo Hans und Christian,

die Konvertierung über das Routenformat .rte hat alle Probleme behoben, die ich bisher hatte. Das habe ich eben an mehreren Dateien getestet, die bisher in anderen Programmen fehlerhaft dargestellt wurden. Ich hatte bereits ähnliche Schwierigkeiten, wenn ich diese Routen in der Navi-App OsmAnd geladen habe. Die wurden oft auch unsauber dargestellt, sie versprangen oder verästelten. Die Ursache wird wohl auch BaseCamp gewesen sein.
Die Daten vor und nach der Konvertierung habe ich mir auch in Textform angesehen. Die Route aus BaseCamp hatte eine Beschreibung, die in Word eine Länge von 52 Seiten hatte. Nach der Konvertierung waren die Informationen auf eine Seite geschrumpft. Das ist mir unverständlich, wie man sowas programmieren kann. Aber das Arbeiten mit BaseCamp ist auch nicht besser gewesen.
Die Prerelease-Version des RouteConverters hatte ich eben auch installiert, um es auch mit dem geänderten Eintrag in der Registry zu testen. Es wird mein Fehler sein, dass ich es nicht hinbekommen habe. Unter dem genannten Pfad finde ich den Schlüssel „Standard“. Dort habe ich unter „Wert“ die Zeile „write/Extensions"="false” eingetragen. Vermutlich muss ich das anders machen. Das hat jedenfalls nicht dazu geführt, dass ich unnötige Informationen aus den Dateien löschen konnte.
Trotzdem vielen Dank, dass du direkt diese Version zur Verfügung gestellt hast. Durch eure Hilfe bin ich jetzt ja trotzdem in der Lage, problemlos saubere GPX-Daten erzeugen zu können. Und BaseCamp wird so schnell wie möglich von meinem Rechner entfernt.
 
Viele Grüße,
Frank
Reply
#10
(20.06.2019, 10:14)frank-w-valley Wrote: Die Prerelease-Version des RouteConverters hatte ich eben auch installiert, um es auch mit dem geänderten Eintrag in der Registry zu testen. Es wird mein Fehler sein, dass ich es nicht hinbekommen habe. Unter dem genannten Pfad finde ich den Schlüssel „Standard“. Dort habe ich unter „Wert“ die Zeile „write/Extensions"="false” eingetragen. Vermutlich muss ich das anders machen.

Erstelle eine Datei z.B. mit Notepad mit dem Text

Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\JavaSoft\Prefs\slash\navigation\gpx]
"write/Extensions"="false"

und speichere sie als no_gpx_extensions.reg

Dann einen Doppelklick daraus, einmal (oder zweimal) bestätigen und es sollte korrekt in die Registry eingetragen sein.
--
Christian
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)