... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unrealistische Positionen in Track löschen?
#11
Das entsprechende Bild hatte ich bereits weiter oben gepostet:[Image: attachment.php?aid=2214]

Hier sieht es für mich so aus, dass (obere Markierung) zwischen eigentlich richtigen Punkten mehrmals ein und dieselbe falsche Position in der Aufzeichnung auftaucht.
Bei den beiden unteren Markierungen handelt es sich offenbar um die eigentlich richtigen Trackpunkte, denn sie liegen fortlaufend auf einer bestimmten Straße. Auch hier taucht scheinbar mehrmals eine (diesmal andere) falsche geografische Position in der Aufzeichnung auf.

In dieser Aufzeichnung sind keine Zeiten etc. vorhanden sondern nur geografische Positionen. Im Ursprung handelt es sich um mit dem guten alten 'logpos' auf dem Rider 2nd aufgezeichnete *.itn Dateien. Ausreißer dieser Art könnten also nur über die Betrachtung gravierender wiederholter Fluktuationen der Koordinaten an sich erkannt werden. 'Gravierend' in diesem Fall scheinbar ca. 4 bis 5km Luftlinie. Vielleicht sind die Statistik-Begriffe 'Streuungsmaß', 'Standardabweichung', 'Varianz' passend.
--
Matthias
Reply
#12
(13.07.2020, 16:49)kumo Wrote: Ausreißer dieser Art könnten also nur über die Betrachtung gravierender wiederholter Fluktuationen der Koordinaten an sich erkannt werden. 'Gravierend' in diesem Fall scheinbar ca. 4 bis 5km Luftlinie. Vielleicht sind die Statistik-Begriffe 'Streuungsmaß', 'Standardabweichung', 'Varianz' passend.

Als Mensch ist das ja Recht einfach, die Änderungen zu sehen. Aber worauf soll die Maschine ihre Entscheidung basieren?

a) Positionen, die eine Richtungsänderung von mehr 30 Grad zu ihrem Vorgänger haben und mehr als das 5-fache der Distanz

b) die 1% Positionen, die die größten Richtungsänderung und die größte Distanz zum Vorgänger haben

c) Positionen, die außerhalb des N-fachen der Varianz für die Richtungsänderung und Distanz liegen

Müsste man mal ausprobieren...
--
Christian
Reply
#13
Hallo Christian,

das Beispiel von Matthias halte ich für ungeeignet, weil es eine ITN-Datei mit einer begrenzten Punktezahl ist (IIRC 48), die Zeitstempel fehlen und die Aufzeichnungsdichte ist viel zu grob, um sicher zu sein, ob ein Punkt echt oder Ausreißer ist. Meine Tagestracks haben nach dem Ausdünnen von 1 s auf 3 s Punktabstand meistens so um die 8000-10000 Punkte.

Siehe #5, ich würde den Weg über die Geschwindigkeit gehen.
Grüße
Hans

Reply
#14
(14.08.2020, 14:24)nordlicht Wrote: das Beispiel von Matthias halte ich für ungeeignet, weil es eine ITN-Datei mit einer begrenzten Punktezahl ist (IIRC 48)

Es sind 902, da logpos zwar im .itn Format loggt, aber sich nicht ans frühere TomTom-Limit von 48 Positionen hält.

(14.08.2020, 14:24)nordlicht Wrote: , die Zeitstempel fehlen

Die sind schon da.

(14.08.2020, 14:24)nordlicht Wrote: und die Aufzeichnungsdichte ist viel zu grob, um sicher zu sein, ob ein Punkt echt oder Ausreißer ist. Meine Tagestracks haben nach dem Ausdünnen von 1 s auf 3 s Punktabstand meistens so um die 8000-10000 Punkte.

Schick mir gerne mal ein Beispiel per EMail.
--
Christian
Reply
#15
(14.08.2020, 15:03)routeconverter Wrote:
(14.08.2020, 14:24)nordlicht Wrote: , die Zeitstempel fehlen

Die sind schon da.

In der GPX-Datei  in #5 sind keine Zeitstempel.

(14.08.2020, 15:03)routeconverter Wrote:
(14.08.2020, 14:24)nordlicht Wrote: und die Aufzeichnungsdichte ist viel zu grob, um sicher zu sein, ob ein Punkt echt oder Ausreißer ist. Meine Tagestracks haben nach dem Ausdünnen von 1 s auf 3 s Punktabstand meistens so um die 8000-10000 Punkte.

Schick mir gerne mal ein Beispiel per EMail.

Du hast Post.
Grüße
Hans

Reply
#16
Das ist doch ein wunderschöner Track. Ich sehe da keine Ausreißer?
--
Christian
Reply
#17
(14.08.2020, 14:02)routeconverter Wrote: b) die 1% Positionen, die die größten Richtungsänderung und die größte Distanz zum Vorgänger haben

Den Ansatz habe ich mal prototypisch mit der Korsika-Datei von @kumo ausprobiert und dabei Richtungsänderung, Distanz und die Multiplikation von beiden verwendet. Das hatte alles keine überzeugenden Ergebnisse erbracht: Ausreißer waren immer noch drin aber dafür wurden wesentliche Punkte des Tracks entfernt.
--
Christian
Reply
#18
(20.08.2020, 16:08)routeconverter Wrote: Das ist doch ein wunderschöner Track. Ich sehe da keine Ausreißer?

Von erwünschten Ausreißern hast du nichts gesagt... Wink Ich werde den manipulieren und nochmal senden.
Grüße
Hans

Reply
#19
Hatte leider weder mit Track- Analyse noch -Guru Erfolg.
Habe Christian nun mal diese kml:     zukommen lassen,
in der Hoffnung dass er eine Möglichkeit findet zumindest die gröbsten Ausreißer automatisch zu löschen.
Von Hand dauert es jedenfalls ewig...

Leider kann ich nur das Problem liefern, vom Rest habe ich praktisch keine Ahnung.
Aber der Ansatz über die Geschwindigkeit würde mir einleuchten.
Also "Lösche alle Positionen mit einer Geschwindigkeit über 200 km/h" oder so.

Bei meiner Beispiel- kml müsste dafür natürlich erst die fehlende Geschwindigkeit ergänzt werden,
das würde bei der Dateigröße dauern...
... aber nur einen Bruchteil der Zeit die eine manuelle Korrektur verschlingen würde.
Reply
#20
Ich habe jetzt eine ganze Weile herumgespielt mit diversen Ansätzen. "Lösche alle Positionen mit einer Geschwindigkeit über 200 km/h" ließ auch nach 4 oder 5 Iterationen noch die Ausreißer in Spanien und Georgien stehen. Und jede Iteration dauert mehrere Minuten auf einem schnellen Rechner, da meine Optimierungen an der mapsforge-Library irgendwo tiefer drin in einer O(n2) Schleife hängen.

Ich bleibe dran...
--
Christian
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)