... the user friendly GPS tool


Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue experimentelle RouteConverter-Version mit mapsforge-Unterstützung
#21
(23.10.2013, 12:18)toc-rox Wrote:
(23.10.2013, 11:00)routeconverter Wrote: Einfach können alle ;-)
Ich würde es anders formulieren: "Kompliziert kann jeder ... einfach heißt die Herausforderung."

Sehr schön gesagt.

Übrigens habe ich gerade eine neue Vorabversion hochgeladen, die bei der Auswahl von Karten und beim Laden von Routen/Tracks/Wegpunktlisten den Zoomlevel so einstellt, daß man die Karte oder die Route nicht mehr in Form eines "Fliegenschiß" suchen muß. Das war nicht einfach auszurechnen.

Und die versehentlich entfernten Online-Karten sind wieder da.

Bitte testet und berichtet.
--
Christian
Reply
#22
Hallo Christian,

das Umlegen des DireCtorys in der Registry klappt...super! Danke für die Aufklärung und Hinweis.

Was das Zommen auf einen Trackausschnitt betrifft: Das klappt! ...beinahe.

Bei mir wir Rechts und Links etwas vom Track abgeschnitten und somit ist der Track nicht ganz zu sehen. Aber trotzdem ist das super! Man ist halt nie zufrieden.....sorry(!) selbst mit solchen Kleinigkeiten, dass etwas vom Track abgeschnitten wird. Früher war das "Mückenschiß" suchen wesentlich schwieriger.

[KlugscheißerMode=an]
Warum ist das schwierig auf diesen Kartenausschnitt zu setzen?

In den letzten Tagen habe ich gelernt, dass die Mercator Projection im "absoluten" Nullpunkt beginnt.

Wenn man nun vom Track das Minimum von LAT/LON und das Maximum sucht und die Differenz bildet +Zuschlag ergibt die Größe des Ausschnitts und die Hälfte davon das Kartencenter....
Irgendwann bin ich da mal im MapsforgeCode über sowas drüber gestolpert...ich glaube da sind dafür auch Hilfsfunktionen drin...

==> package org.mapsforge.core.util; ==> LatLongUtils
==>org.mapsforge.map.util; ==> MapPositionUtil
Sinngemäß so: (Quelle GBXCreator)
Code:
/**
     * Centers the {@link GPXObject} and sets zoom for best fit to panel.
     */
    public void fitGPXObjectToPanel(GPXObject gpxObject) {
        int maxZoom = tileController.getTileSource().getMaxZoom();
        int xMin = OsmMercator.LonToX(gpxObject.getMinLon(), maxZoom);
        int xMax = OsmMercator.LonToX(gpxObject.getMaxLon(), maxZoom);
        int yMin = OsmMercator.LatToY(gpxObject.getMaxLat(), maxZoom); // screen y-axis positive is down
        int yMax = OsmMercator.LatToY(gpxObject.getMinLat(), maxZoom); // screen y-axis positive is down
        
        if (xMin > xMax || yMin > yMax) {
            //setDisplayPositionByLatLon("IrgendEine DefaultPosition");
        } else {
            int width = Math.max(0, getWidth());
            int height = Math.max(0, getHeight());
            int zoom = maxZoom;
            int x = xMax - xMin;
            int y = yMax - yMin;
            while (x > width || y > height) {
                zoom--;
                x >>= 1;
                y >>= 1;
            }
            x = xMin + (xMax - xMin) / 2;
            y = yMin + (yMax - yMin) / 2;
            int z = 1 << (maxZoom - zoom);
            x /= z;
            y /= z;
            setDisplayPosition(x, y, zoom);
        }
    }
[KlugscheißerMode=aus]
Grüsse Achim
Reply
#23
(22.10.2013, 20:34)routeconverter Wrote: Siehe Attachment

Oje, oje...wo soll ich blos anfangen.
Danke für die reg, es ändert aber absolut gar nix, was immer ich auch versucht habe führt zu dem oben beschriebenen Ergebnis.

Ich habe mir die Sache gestern abend dann doch mal etwas näher angeschaut, da müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein.

- erstmaliger (jungfräulicher) Start von RC, nachfolgend JfRC genannt, kein Reg Eintrag vorhanden
- das Verzeichnis %USER%/.mapsforge und der REG-Key ...converter mit seinen Unterschlüsseln wird angelegt, RC-Fester geht auf ohne Menuzeile
- Maps e.t.c. werden ins ../.mapsforge Verzeichnis geschoben und RC neu gestartet
- RC Fenster geht mit Menuzeile und einem weißem Quader im Kartenfenster auf. Spätestes bei Aufruf einer Route wird die ausgewählte Karte angezeigt.

Anschließend kann ich machen, was ich will, no chance, den Pfad zu ändern.

Um RC zur Akzeptanz des gewünschten Verzeichnisses zu bewegen, darf das %USER%/.mapsforge Verzeichnis niemals mit Daten befüllt werden!

ALso:
- kein Reg Eintrag vorhanden, evtl. vorher löschen, JfRC nach Anlage des Unterschlüssels mapsforgeDirectory
- ist das im Directory Wert definierte Verzeichnis nicht vorhanden, wird es angelegt und kein! Verzeichnis im User-Directory angelegt
- RC Fenster startet ohne Menuzeile, wenn das Verzeichnis leer ist bzw. angelegt wurde, ansonsten mit Menuzeile und weißem Quader
- Spätestens nach Laden einer Route sollte eine Karte positioniert und angezeigt werden
- Wird jedoch vorher ein unpassendes Thema ausgewählt verschwindet das weiß und das Fenster erscheint einheitlich hellgrau

Es kann passieren, das RC in diesem Zustand verharrt und bei Kartenwechseln die Themen automatisch mitgewechselt werden und eine Osmarender Auswahl nicht ermöglicht wird.
Diesen Zustand hatte einmal, ansonsten bekam ich nach einigem hin und her und zwischenzeitlichen Trackladevorgängen eine Karte präsentiert.

Einmal hat die Kartenanzeige auch dann noch funktioniert, als ich den Reg WErt erst nach JfRC angelegt hatte, also nachdem .mapsforge bereits angelegt wurde.
RC wurde aber ohne weitere Aktion direkt wieder beendet, im mapview Unterschlüssel gab es noch keine Eintragungen.
Ein anderes mal reichte auch die Löschung des mapview Unterschlüssels, nachdem Werte vorhanden waren, es wurden aber nur Tracks geladen und keine Karten angezeigt.

Übrigens wurden in keinem Fall Onlinekarten zur Auswahl bereitgestellt, ohne passende mf-Karte keine ANzeige!

(22.10.2013, 20:44)routeconverter Wrote: Wie oben diskutiert: es läßt sich einem Theme nicht ansehen, ob es zur Karte paßt.
Ich fürchte, ich habe mich missverständlich ausgedrück, das sollte eine Bestätigung der Funktion der Themenanzeige sein und KEINE negative Kritik!

Ich kenne kein einziges Programm, welches vorher einen Plausibilitätsscan durchführt, jedenfalls nicht auf Mobilteilen, die eigentlich die Zieladresse für die mapsforge Geschichte sind.

Was ist denn hier los???
Ich dachte, der RC sei ein Lust+Laune Freizeitprojekt?

(23.10.2013, 10:45)womisa Wrote: Nicht zu vergessen MapsForge ist eine Schiene es gibt aber auch noch andere Vektorkarten zB: OsmAnd.
OSMAND Karten enthalten nicht mehr oder weniger Informationen als mf-Karten, sie sind aber deutlich speicherhungriger.
OK, auf dem PC mag das von eher untergeordneter bedeutung sein, aber dann kann man auch gleich einen Abzug der Originaldaten einlesen, z.B. von der Geofabrik, das gibt dann noch mal 3 zusätzliche Formate Wink

(23.10.2013, 08:24)toc-rox Wrote:
Code:
freizeitkarte (Verzeichnis)
  freizeitkarte.xml (Theme)
  symbols (Verzeichnis)
    aussichtspunkt.png (Datei)
    ...
    windrad.png (Datei)
  pattern (Verzeichnis)
    alm.png (Datei)
    ...
    zoo.png (Datei)

Im Prinzip nicht verkehrt, allerdings zu starr und basiert auf der ersten Locus Implementierung.
größter Nachteil:
Verunsicherung einiger Anwender bei Themevariationen, wenn man die Zeichenbibliothek nicht mehrfach mitführen möchte.
Reply
#24
Hi

mal ne doofe Frage: Hat jemand den RC mapsforge am Laufen mit funktionierendem Themenswitcher?

Christian: Du solltest die Grundstruktur xml's symbols patterns mit reinpacken sonst verzweifelt die OMA...

Also ich bin mit der letzten Version sehr zufrieden!

(23.10.2013, 13:05)bianchifan Wrote:
(23.10.2013, 10:45)womisa Wrote: Nicht zu vergessen MapsForge ist eine Schiene es gibt aber auch noch andere Vektorkarten zB: OsmAnd.
OSMAND Karten enthalten nicht mehr oder weniger Informationen als mf-Karten, sie sind aber deutlich speicherhungriger.
OK, auf dem PC mag das von eher untergeordneter bedeutung sein, aber dann kann man auch gleich einen Abzug der Originaldaten einlesen, z.B. von der Geofabrik, das gibt dann noch mal 3 zusätzliche Formate Wink
...bitte verbreite nicht Sachen, die du nicht sicher weißt über andere Produkte. Da sind schon mehr Informationen drin. Immerhin kann OSMand routen und nach POis zB.: Tankstellen, Gasthäuser etc.... suchen ohne Onlineverbindung.... Also muß etwas mehr drin sein!

Oh... von der Geofabrik sind das "nicht" aufbereitete Original OSM Daten in verschiedenen Formaten (XML/OSM/pbf) während das andere jeweils für das Program komprimierte, optimierte Binärdaten sind.

Also VORSICHT BITTE!
Grüsse Achim
Reply
#25
(23.10.2013, 12:52)womisa Wrote: Bei mir wir Rechts und Links etwas vom Track abgeschnitten und somit ist der Track nicht ganz zu sehen. Aber trotzdem ist das super! Man ist halt nie zufrieden.....sorry(!) selbst mit solchen Kleinigkeiten, dass etwas vom Track abgeschnitten wird. Früher war das "Mückenschiß" suchen wesentlich schwieriger.

Schick mir doch die Datei, dann kann ich leichter herausfinden, warum etwas abgeschnitten wird.

(23.10.2013, 12:52)womisa Wrote: Warum ist das schwierig auf diesen Kartenausschnitt zu setzen?

In den letzten Tagen habe ich gelernt, dass die Mercator Projection im "absoluten" Nullpunkt beginnt.

Wenn man nun vom Track das Minimum von LAT/LON und das Maximum sucht und die Differenz bildet +Zuschlag ergibt die Größe des Ausschnitts und die Hälfte davon das Kartencenter....

Das Zentrum ist nicht das Problem, sondern der Zoomlevel, der ausreicht, um alles darzustellen. Schau Dir mal meinen Code an, den ich verlinkt hatte, dann siehst Du, was ich meine.

(23.10.2013, 12:52)womisa Wrote: Sinngemäß so: (Quelle GBXCreator)

Ich schaffe das ohne while-Schleife Cool
--
Christian
Reply
#26
(23.10.2013, 13:05)bianchifan Wrote: Ich habe mir die Sache gestern abend dann doch mal etwas näher angeschaut, da müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Bitte probiers mit der heute hochgeladenen Version nochmal. Ich hatte es auch mit der gestrigen Version problemlos auf einem neuen Rechner am Laufen, doch durch etliche Änderungen es schwer, daraus Schlüsse zu ziehen.

(23.10.2013, 13:05)bianchifan Wrote: Übrigens wurden in keinem Fall Onlinekarten zur Auswahl bereitgestellt, ohne passende mf-Karte keine ANzeige!

Das ist inzwischen auch behoben.
--
Christian
Reply
#27
(23.10.2013, 15:29)womisa Wrote: Christian: Du solltest die Grundstruktur xml's symbols patterns mit reinpacken sonst verzweifelt die OMA...

Gibt es da allgemein akzeptierte "xml's symbols patterns"?

(23.10.2013, 15:29)womisa Wrote: Also ich bin mit der letzten Version sehr zufrieden!

Das freut mich Smile
--
Christian
Reply
#28
(23.10.2013, 21:45)routeconverter Wrote:
(23.10.2013, 12:52)womisa Wrote: Bei mir wird Rechts und Links etwas vom Track abgeschnitten und somit ist der Track nicht ganz zu sehen. Aber trotzdem ist das super! Man ist halt nie zufrieden.....sorry(!) selbst mit solchen Kleinigkeiten, dass etwas vom Track abgeschnitten wird. Früher war das "Mückenschiß" suchen wesentlich schwieriger.

Schick mir doch die Datei, dann kann ich leichter herausfinden, warum etwas abgeschnitten wird.

..gerne! Anbei ein Bild und die entsprechende GPX. Geladen und nichts verändert.

Ergänzung: Bei geladenem Track und einem Themswitch wird der Track sehr klein dargestellt....

(23.10.2013, 21:51)routeconverter Wrote:
(23.10.2013, 15:29)womisa Wrote: Christian: Du solltest die Grundstruktur xml's symbols patterns mit reinpacken sonst verzweifelt die OMA...

Gibt es da allgemein akzeptierte "xml's symbols patterns"?

..nach meinem Kenntnisstand nicht. Jede MAP Quelle bringt einige eigene Icons mit. GrundIcons sind wohl (?) die vom Osmarender.
Ich habe das bei mir (nicht beim WmsMapViewer) so gelöst, dass ich ALLES zusammenkopiert habe. Da werden natürlich einige Icons und Symbole überschrieben und eventuell anders Dargestellt wie der MapAutor das wollte.

Das schlimmste aber wäre wenn eins fehlt da dann der Link in der XML Datei ins Leere geht. Kommt darauf an, wie man den Fehler abfängt. Mein Viewer schmiert da ab und gibt den Geist auf. Zum Beispiel bringt der ElevationsStyle von OAM gar ein weiteres Subdirektory mit....


Attached Files Thumbnail(s)
   

.zip   2013-10-03 1405__20131003_1405.rar.zip (Size: 89.46 KB / Downloads: 471)
Grüsse Achim
Reply
#29
(23.10.2013, 22:07)womisa Wrote: Ich habe das bei mir (nicht beim WmsMapViewer) so gelöst, dass ich ALLES zusammenkopiert habe. Da werden natürlich einige Icons und Symbole überschrieben und eventuell anders Dargestellt wie der MapAutor das wollte.
Für die ersten Tests ist das OK ... für die PROD-Version geht das aber so nicht. Hält man am jetzigen Ansatz mit genau einem ".mapsforge"-Verzeichnis fest, so sollte es dort Unterverzeichnisse geben. Z.B.:
- "maps" für die Karten
- "themes" für die Kartendarstellung
Im Verzeichnis ".mapsforge/themes" ist dann für jedes Theme ein weiteres Verzeichnis erforderlich. Dies könnte man in ".mapsforge/maps" ähnlich halten, hier allerdings für jede Kartengruppe. Also z.B. "freizeitkarten", "openandromaps" usw.

Gruß Klaus
Reply
#30
(24.10.2013, 06:45)toc-rox Wrote:
(23.10.2013, 22:07)womisa Wrote: Ich habe das bei mir (nicht beim WmsMapViewer) so gelöst, dass ich ALLES zusammenkopiert habe. Da werden natürlich einige Icons und Symbole überschrieben und eventuell anders Dargestellt wie der MapAutor das wollte.
Für die ersten Tests ist das OK ... für die PROD-Version geht das aber so nicht. Hält man am jetzigen Ansatz mit genau einem ".mapsforge"-Verzeichnis fest, so sollte es dort Unterverzeichnisse geben. Z.B.:
- "maps" für die Karten
- "themes" für die Kartendarstellung
Im Verzeichnis ".mapsforge/themes" ist dann für jedes Theme ein weiteres Verzeichnis erforderlich. Dies könnte man in ".mapsforge/maps" ähnlich halten, hier allerdings für jede Kartengruppe. Also z.B. "freizeitkarten", "openandromaps" usw.

+1

Hallo Klaus,

dies Struktur versuche ich bei Christian schon lange zu erreichen, aber leider hat er da andere Vorstellungen. Der rekursive DIR Scanner ist natürlich der Knaller, aber ob das an dieser Stelle sinnvoll ist? Das mit dem Zusammenkopieren hast du sicherlich auch Recht (war nur zum Test!)...ich schrieb ja, dass es nicht im Sinne des Kartenerstellers ist. Du bist ja Kartenersteller und ich hätte da auch keine andere Argumentation erwartet.

Einen Vorschlag habe ich ja mit dem WmsMapViewer gemacht, den du auch hast.
Was hälst du von dieser Direktorie Struktur?

Das "paarige" kann man eventuell unterlassen und könnte dann die verschiedenen Maps mit nicht vorgesehenen Themen testen.

Deine Meinung dazu ist gefragt.

In diesem Zusammenhang nochmals die Frage:

Wer hat den Routeconverter am Laufen und sieht beim Themenswitch "signifikante (!)" Unterschiede bei der Mapdarstellung?
Grüsse Achim
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)